Archiv

Verdammt lang her....

Heute bin ich zum ersten mal seit langer Zeit wieder in diesen Blog gegangen. Die Dinge, die ich geschrieben habe erscheinen mir so irreal. Das war 2008 und ich hab in der Zeit bis heute einfach alles vergessen oder falsch gemacht.

Die Löcher, die ich hatte wurden immer schwärzer und tiefer und die Abstände dazwischen immer kürzer.

Meine Guten Vorsätze, den Augenblick zu leben, hatte ich absolut vernachlässigt.

Ich arbeite jetzt zwar wieder daran aber die letzten beiden Jahre wurden durch aufsteigende Panik und Ängste beherrscht.

 Seit Anfang des Jahres habe ich eine nette Therapeutin, die mir hilft, mein erlerntes Muster zu durchbrechen.

Die Ängste habe ich jetzt besser unter kontrolle (meistens jedenfalls).

 

24.6.10 00:09, kommentieren



Ein kleiner Albtraum wird wahr

Meine Freundin verlor ihren Vater als sie 8 Jahre alt war.

 Sie hat es glaube ich bis heute nicht verkraftet.

Ich habe immer schon versucht, den Tod weit von mir wegzuschieben.

Ich wusste zwar, dass wir alle sterben müssen aber ich hab mir immer vorgestellt, dass die Personen, die mir nahe stehen, erst sterben müssen, wenn sie alt sind.

Als ich mir meine Theorie zurechtlegte war ich ein Kind. Und ich dachte mir, dass man ab 60 Jahren beginnt alt zu sein.

Meine Mutter wurde letztes Jahr 60 Jahre alt. Die Wochen davor und auch danach waren für mich ein einziger Horror.... Dies war der Zeitpunkt, ab dem ich den Tod nicht mehr weit von mir weg schieben konnte. Und das war auch der Zeitpunkt, an dem ich in mein tiefstes Loch fiel.

24.6.10 00:26, kommentieren